In den 60iger Jahren versammelte die ganze Familie im Wohnzimmer vor dem einzigen Fernseher im Haus. Dort musste sie sich auf eine Sendung einigen. Bei nur drei Programmen fiel die Entscheidung nicht schwer.
Heutige TV-Gewohnheiten haben nichts mehr mit dem allabendlichen Familienritual von damals zu tun. Nutzer können aus den verschiedensten Angeboten wählen. Ihnen steht eine unüberschaubare Zahl von frei empfangbaren und kostenpflichtigen Fernsehsendern zur Verfügung. Bei so vielen Möglichkeiten fällt die Entscheidung schwer.

Zum Glück muss sich niemand mehr mit seinen Familienmitgliedern auf ein Programm einigen. Nutzer können heute auch auf anderen Geräten als dem klassischen TV-Apparat fernsehen.

Der Apparat im Wohnzimmer ist aber nach wie vor sehr beliebt, weil er den größten Komfort bietet. Auf Flachbildschirmen mit 60 Zoll Bildschirmdiagonale kommen die hoch auflösenden Bilder des HDTV erst richtig zur Geltung. Ein Nachteil gegenüber anderen Endgeräten ist die mangelnde Internetfähigkeit. Abhilfe schaffen Smart-TVs mit verschiedenen Zusatzfunktionen. Nutzer eines Smart-TVs können im Internet surfen oder Filme von ihrem Computer auf ihr Heimkino übertragen.

Die weit überwiegende Anzahl der Fernsehsender bietet heute Internet TV an. In den Mediatheken der Sender können Filme häufig bis zu 7 Tagen nach der Ausstrahlung rund um die Uhr angeschaut werden. Dies führt zu einer deutlichen Flexibilisierung der Fernsehgewohnheiten. Viele Sendungen können nun auch auf allen anderen internetfähigen Geräten empfangen werden.

Ein großer Vorteil des Internet TVs zu dem üblichen Fernsehprogramm ist, dass die Sendungen zu jedem beliebigen Zeitpunkt angeschaut werden können. Die Empfangsqualität ist allerdings deutlich schlechter als auf einer modernen Heimkinoanlage. Außerdem sind viele nützliche Funktionen eines Computers in die aktuellen Smart-TV-Geräten bereits integriert. Der stationäre PC ist daher nur für den Jugendlichen ohne eigenen Fernseher attraktiv.
Die mobilen Endgeräte, wie Laptop, Tablet oder Smartphone, haben dagegen einen entscheidenden Vorteil gegenüber den normalen Fernsehgeräten. Sie können überall hin mitgenommen werden. So können die Nutzer die Handlung ihrer Lieblingsserie auch bei der bei der Bahnfahrt oder beim Urlaub auf dem Campingplatz verfolgen. Die meisten Laptops haben einen ausreichend großen Bildschirm, um mit Genuss fernsehen zu können. Für Nutzer, die nicht ihren schweren Laptop mit in den Urlaub nehmen wollen, sind Tablets ein guter Kompromiss. Das kleinere Fernsehbild wird durch die Gewichtseinsparung aufgewogen. Problematisch bleibt die Nutzung von Smartphones. Ihre Monitore sind einfach zu klein, um eine Fernsehsendung wirklich zu genießen.

Durch stetige technische Weiterentwicklung bleibt der klassische Fernsehapparat auch in Zukunft attraktiv. Mobile Endgeräte, insbesondere Tablet-PCs, werden aber weiter an Bedeutung gewinnen.

Der Fernsehmarkt hat viele verschiedene Techniken im Spektrum, die von zahlreichen Herstellern wie Samsung, LG und Sony in verschiedensten Varianten hergestellt werden. Zwar haben die Röhrenfernseher einen großen Nostalgiefaktor, doch diese sind mittlerweile nicht mehr von Bedeutung auf dem Markt. Heute geht es um platzsparende sowie modern designte Modelle, die mit der weit entwickelten Technologie für jedes etwas zu bieten haben. Die LCD-Fernseher waren der Vorreiter für die schmalen TV-Geräte mit einer hohen und scharfen Auflösung. Plasma- und LED-TVs waren Nachzügler und sind heute gängig und in jedem Elektronikfachhandel erhältlich. Die Plasmafernseher versprechen ein scharfes Bild in HD mit niedrigem Stromverbrauch, wobei aber Nachteile wie das Einbrennen von beispielsweise Senderlogos mitberechnet werden müssen. Die LED-TVs bieten mit der LED-Technologie ebenso ein scharfes Bild und funktionieren im Grunde ähnlich wie die LCD-Geräte. Bei beiden kommen Flüssigkristalle zum Einsatz, die das scharfe Bild erzeugen. Dennoch ist der grundlegende Unterschied zwischen beiden Varianten der benötigte Platz. Da LEDs kleiner sind, können diese Geräte auch deutlich platzsparender und schmaler gebaut werden.

3D TVs haben ebenfalls ihren Weg auf den Markt gefunden und ermöglichen die 3D Darstellung von Filmen sowie Serien im heimischen Wohnzimmer. So kann das Haus direkt zum kleinen Kino werden!

Wohin die Zukunft der Fernseher geht

Die Zukunft schreitet selbstverständlich voran und so stehen bereits eine neue Technologien auf ihren Startplätzen bereit.

Eine von diesen ist das Ultra HD-TV, oder auch 4k und 8k-Fernseher genannt. Diese bieten einen ultrascharfes Bild aufgrund der Anzahl von vier- bis fünftausend Pixeln.

Smart TVs wollen alles auf dem TV-Gerät verbinden. So wird mit einem Smart TV auch der Internetzugang ermöglicht, der ein entspanntes Surfen neben dem Fernsehen zu bieten hat.