Fit und gesund älter werden

"Altwerden ist nichts für Feiglinge"! Diesen Spruch hören wir immer wieder, weil das Alter schon einige Probleme mit sich bringt . Wir hören schlechter, sehen nicht mehr so gut und sind nicht so beweglich und belastbar wie früher. Das ist sicher wahr, aber trotzdem, hat jeder von uns die Chance, fit und gesund zu altern und auch mit fortgeschrittenen Lebensjahren noch viel Freude am Leben zu haben. Unbestreitbar ist es auch eine Frage unserer Gene, wie wir altern, eine Frage des medizinischen Fortschritts und ein bisschen Glück ist auch dabei. Aber zum größten Teil sind wir selbst dafür verantwortlich, ob wir auch mit Siebzig oder Achtzig fit und gesund sind.


Welche Einflussmöglichkeiten auf unseren ganz persönlichen Alterungsprozess haben wir also? Die Altersforscher der John Hopkins University kamen dabei auf folgende 5 wesentlichen Punkte :

1. Wir sollten das ganze Leben über sportlich bleiben

Es ist längst erwiesen, dass Sport ein echter Jungbrunnen ist. Besonders Ausdauersport stärkt das Herz und den Kreislauf, hält die Gelenke geschmeidig verhindert Gleichgewichtsprobleme und Stürze. Außerdem verhindert er, dass Muskelmasse ab- und Fettmasse aufgebaut wird, was sonst spätestens ab 50+ passiert.

2. Wir sollten auf die richtige Ernährung achten

Ost und Gemüse liefern Vitamine, Ballaststoffe und wirken sich positiv auf die Gesundheit aus. Fisch und Meeresfrüchte sowie gesundes Öl liefern wertvolle Omega-3-Fettsäuren und bekommen uns besser als fettiges Fleisch und tierisches Fett. Wenn wir nicht mehr berufstätig sind, können wir viel öfter auf dem Markt frische Zutaten einkaufen und auch aufwändige Gerichte selbst kochen. Das macht Spass und ist gesünder als Fastfood.

3. Wir sollten exzessive Sonnenbäder meiden

Die Sonne ist für ältere Menschen gefährlicher als für junge, weil alte Haut schon viel mehr Sonnenstunden aushalten musste, aber auch weil Senioren häufig Medikamente einnehmen müssen, die die Lichtempfindlichkeit erhöhen. Gerade weil Senioren heute auch oft und gerne in den Süden reisen, spielt der richtige Sonnenschutz eine große Rolle.

4. Wir sollten viel trinken

Gerade Senioren trinken oft zu wenig. Das Durstgefühl lässt im Alter nach, viele fürchten auch, zu oft zur Toilette zu müssen, wenn sie mehr trinken. Aber Flüssigkeitsmangel ist gerade für ältere Menschen sehr gefährlich. Mindestens 2 Liter Wasser sollten es bei gesunden Senioren sein. Alkohol- und Koffeinkonsum sollten aber reduziert werden.

5. Wir sollten neue Herausforderungen suchen

Im Alter eine Fremdsprache oder ein Instrument lernen, einen VHS-Kurs belegen, Dinge tun, die uns schon immer interessierten aber für die nie Zeit war. Herausforderungen halten jung und helfen auch geistigen Abbau zu mindern.

-